Article

Schalldämpfung in strömungsführenden Kanälen mittels Double-Layer MPA (de)

* Presenting author
Day / Time: 09.03.2023, 09:20-09:40
Room: Saal X 9-10
Typ: Regulärer Vortrag
Abstract: Zur Schalldämpfung in Strömungskanälen werden mikroperforierte Absorber (MPA) verwendet. Diese bestehen in der Regel aus einem mikroperforierten Paneel (MPP) in Kombination mit einem Rückvolumen. Die Reduktionsmaxima treten dabei im Bereich der Resonanzfrequenzen auf und die Wirkung ist schmalbandig im Vergleich zu fasrigen Absorbern. Bei der Entwicklung von MPA ergibt sich, dass das erforderliche Rückvolumen mit abnehmender Frequenz steigt. Möglichkeiten das Rückvolumen zu verringern, ergeben sich aus einer Kombination aus MPP und fasrigen Absorbern. Zusätzlich können hierbei die Dämpfungsmaxima auf einen größeren Frequenzbereich verbreitert werden.Ziel der Arbeit war die Auslegung von Wandauskleidungen als Double-Layer MPP. Hierfür werden geschlitzte MPP in Kombination mit einem passiven Absorber und einem Rückvolumen verwendet. Um hohe Freiheitsgrade in der Auslegung zu erreichen, werden als passive Absorber additive gefertigte Gitterstrukturen verwendet, deren akustische Eigenschaften in Abhängigkeit der Gitterkonstante gezielt angepasst werden können. Damit gelingt es mit einem Double-Layer MPP für die betrachteten Zielfrequenzen das erforderliche Rückvolumen um bis zu 13% zu reduzieren. Abschließend erfolgten Untersuchungen bei Machzahlen kleiner 0.1 in einer Kanalströmung. Es zeigt sich eine Abhängigkeit der schalldämpfenden Wirkung von der Strömungsgeschwindigkeit. Insbesondere wenn Schall und Strömung gleiche Ausbreitungsrichtung haben, ergeben sich Verschiebungen der Dämpfungsmaxima zu hohen Frequenzen.
Error

Error : E_DEPRECATED

strpos(): Passing null to parameter #1 ($haystack) of type string is deprecated

1
/kunden/431424_13355/webseiten/subdomains/app2023.daga-tagung.de/memyc/resources/OutputCompression.php, line 35
32.              */
33.             if (headers_sent()) {
34.                 $encoding = false;
35.             } elseif (strpos($HTTP_ACCEPT_ENCODING, 'x-gzip') !== false) {
36.                 $encoding = 'x-gzip';
37.             } elseif (strpos($HTTP_ACCEPT_ENCODING, 'gzip') !== false) {
38.                 $encoding = 'gzip';