Article

Approximation eines realistischen Rückkoppelpfades in einer Messbox für die messtechnische Beurteilung einer Rückkopplungsunterdrückung bei Hörgeräten (de)

* Presenting author
Day / Time: 07.03.2023, 17:20-17:40
Room: Saal Y5
Typ: Regulärer Vortrag
Abstract: Eine der wichtigsten Aufgaben von Hörgeräten ist es, akustische Signale durch Verstärkung wieder wahrnehmbar zu machen. Ein gewisser Anteil dieses verstärkten Signals gelangt vom Hörer des Hörgerätes wieder zurück zum Hörgeräte-Eingang, was durch den sogenannten Rückkoppelpfad beschrieben werden kann. Ist der rückgekoppelte Anteil zu groß kann eine "kritische Rückkopplung" entstehen, welche sich als ein Rückkopplungspfeifen bemerkbar macht und die maximal mögliche Verstärkung von Hörgeräten einschränkt. Aus diesem Grund verfügen moderne Hörgeräte in der Regel über eine sogenannte Rückkopplungsunterdrückung, welche durch Methoden der digitalen Signalverarbeitung bei gegebenem Rückkoppelpfad eine größere rückkopplungsfreie Verstärkung ermöglicht. Diese zusätzlich gewonnene Verstärkung wird als "Added Stable Gain" bezeichnet und kann unter anderem mit einem in der IEC 60118-16 beschrieben Verfahren ermittelt werden. Für eine realitätsnahe Prüfung sollte ein realistischer Rückkoppelpfad vorhanden sein. Ein möglicher Messaufbau besteht darin, einen Kunstkopf mit einer offenen Ankopplung zu verwenden, was aber einen gewissen Aufwand mit sich bringt. Daher soll im Rahmen dieser Arbeit untersucht werden, wie man mit einfachen Mitteln, z.B. mit einem Schallschlauch, einen realistischen Rückkoppelpfad in einer Messbox nachbilden kann. Dafür werden als Referenz sowohl an einem Kunstkopf als auch an Probanden gemessene Rückkoppelpfade herangezogen und mit den in der Messbox approximierten verglichen.
Error

Error : E_DEPRECATED

strpos(): Passing null to parameter #1 ($haystack) of type string is deprecated

1
/kunden/431424_13355/webseiten/subdomains/app2023.daga-tagung.de/memyc/resources/OutputCompression.php, line 35
32.              */
33.             if (headers_sent()) {
34.                 $encoding = false;
35.             } elseif (strpos($HTTP_ACCEPT_ENCODING, 'x-gzip') !== false) {
36.                 $encoding = 'x-gzip';
37.             } elseif (strpos($HTTP_ACCEPT_ENCODING, 'gzip') !== false) {
38.                 $encoding = 'gzip';