Article

Entwurf und Konzeptionierung eines Mehrkanal-Wiener-Filters in einem aktiven SONAR-System (de)

* Presenting author
Day / Time: 08.03.2023, 18:40-19:00
Room: Saal X 3-4
Typ: Vortrag (strukturierte Sitzung)
Abstract: Das Prinzip des Mehrkanal-Wiener-Filters wird in der Sprachsignalverbeitung häufig genutzt, um Sprache besser von Hintergrundrauschen und anderen Störungen zu trennen. Dazu werden mehrere Signale durch verschiedene Mikrophone aufgezeichnet, gefiltert und summiert. Durch Vorkenntnisse über die Mikrophonanordnung, die Impulsantworten des Raumes oder durch einen sog. Referenzsprachkanal können weitere Optimierungen die Qualität des gewünschten Sprachsignals merklich verbessern. Signalverarbeitung in SONAR-Systemen sind aufgrund ihrer geringen Fehlertoleranz und hohen Anforderung an Robustheit oft einfach gehalten und umfassen bei konventionellen SONAR-Systemen klassischerweise nur einen Empfangsbeamformer und ein nachgeschaltetes signalangepasstes Filter (oft auch Korrelator genannt). In dieser Veröffentlichung wird der Einsatz eines Mehrkanal-Wiener-Filters in einem aktiven SONAR-System beschrieben. Dazu werden Vorkenntnisse über Sendesignale, Position vorhandener Wände und Hintergrundrauschen genutzt, um ein besseres Empfangssignal zu erhalten. Zusätzlich wird ein Konzept vorgestellt, das die Integration eines signalangepassten Filters in das Mehrkanal-Wiener-Filter beschreibt. Anschließend werden die Ergebnisse durch Simulationen verglichen und die Vor- und Nachteile aufgeführt.
Error

Error : E_DEPRECATED

strpos(): Passing null to parameter #1 ($haystack) of type string is deprecated

1
/kunden/431424_13355/webseiten/subdomains/app2023.daga-tagung.de/memyc/resources/OutputCompression.php, line 35
32.              */
33.             if (headers_sent()) {
34.                 $encoding = false;
35.             } elseif (strpos($HTTP_ACCEPT_ENCODING, 'x-gzip') !== false) {
36.                 $encoding = 'x-gzip';
37.             } elseif (strpos($HTTP_ACCEPT_ENCODING, 'gzip') !== false) {
38.                 $encoding = 'gzip';